Grüngut- und Reisigplätze

Um die Anforderungen der Bioabfallverordnung zu erfüllen, wird an den Annahmestellen auf eine strikte Trennung von Reisig und Grüngut geachtet. Nur so kann der Bioabfall sinnvoll und effektiv weiterverwertet werden indem aus

  • Grüngut hochwertiger wertvoller Humus gewonnen wird, und aus
  • Reisig wertvoller erneuerbarer Brennstoff wird.

In den Gebühren sind die Kosten zur Grüngutaufbereitung und der Erlös des Reisigs als Brennstoff in Biomasseheizkraftwerken einkalkuliert.

Das heißt, wird Grüngut und Reisig vermischt, geht das Reisig als wichtige Energie- und Erlösquelle verloren, was sich langfristig auf die Abfallgebühren auswirkt.

Mit der Trennung von Grüngut und Reisig können Sie somit selbst erheblich zur Kostengestaltung der Abfallgebühren beitragen.

Ziel der Abfallwirtschaft ist es, durch die strikte Trennung von Grüngut und Reisig den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin eine kostenlose Abgabe auf den Sammelplätzen, Recyclinghöfen, Schwerpunkthöfen und dem Wertstoffhof Stäffelesrain zu ermöglichen.

Sie haben einen externen Dienstleister mit Arbeiten in Ihrem Garten beauftragt?

Für die kostenlose Anlieferung von Grüngut aus einem Privathaushalt durch einen Gewerbebetrieb muss auf dem Grüngutplatz eine Vollmacht vorliegen.  Bitte unterschreiben Sie diese Vollmacht und geben Sie diese Ihrem Dienstleister mit. Wir weisen darauf hin, dass der externe Dienstleister Ihnen in diesem Zusammenhang keine Entgelte für die Entsorgung berechnen darf.

Öffnungszeiten der Grüngutplätze

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Grüngutplätze.

Karte anzeigen (Listenansicht -> Details -> Öffnungszeiten)

Standorte im Hohenlohekreis

Auf der Rückseite des Abfallkalenders finden Sie die nächstgelegenen Grüngut- und Reisigplätze in Ihrer Umgebung. Außerdem gelangen Sie mit Klick auf die Karte zu unserer interaktiven Standortübersicht.Gruengutplaetze_Hohenl_2020_300dpi.jpg

Hohenloher Grüngutkompost

Auf den Grüngutplätzen Scheppach, Michelbach a.W., Bieringen, Gommersdorf, Schnaihof und Buchhorn können Sie kostenlos "Hohenloher Grüngutkompost" für Ihren Garten mitnehmen. Es handelt sich dabei um vor Ort aufbereitetes und behandeltes Material, welches als Bodenverbesserer zum Humusaufbau im heimischen Garten genutzt werden kann und ist entsprechend gekennzeichnet.

Gerne berät Sie das Team der Service-Hotline persönlich an unserer Bürgertheke oder telefonisch unter 07940 18-555.

Eigenkompostierung

Im Garten lassen sich organische Abfälle kompostieren. Bodenlebewesen zersetzen die Pflanzenreste und die organischenKüchenabfälle zu bestem Kompost. Dieser Kompost kann dann im eigenen Garten als Bodenverbesserer eingesetzt werden.

Hinweise und Tipps zum Kompostieren  

Grüngut

Zum Grüngut gehören

  • reine Pflanzenabfälle aus Gärten, Parkanlagen und der Landschaftspflege

    Gruengut

  • Laub, Grasschnitt und Unkraut
  • Schnittblumen
  • Hecken- und Strauchschnitt

 Nicht zum Grüngut gehören

  • Tierstreu
  • Küchenabfälle

 

Reisig

Zum Reisig gehörenReisig

  • Baumschnitt

 Nicht zum Reisig gehören

  • feuerbrandbelastetes Schnittgut
  • Rasenschnitt, Gras, Laub
  • Erde
  • Friedhofsabfälle
  • Wurzelstümpfe, dicke Äste (ab 10 Ø) und Baumstämme
  • Abfälle aller Art

Grüngutplätze im Hohenlohekreis am Beispiel von Öhringen-Michelbach

Silos als Lagerflaeche fuer ReisigDie Abfallwirtschaft baut den Servive bei der Grüngutannahme weiter aus. An der Verbindungsstraße zwischen Öhringen-Cappel und Michelbach entstand Anfang 2019 ein neuer Grüngutplatz. Auf einer Fläche von mehr als zwei Fußballfeldern stehen den Bürgerinnen und Bürgern mehrere Abladestellen für Grüngut und Reisig zur Verfügung. Künftig sollen hier jährlich rund 4000 Tonnen Grüngut und Reisig angenommen werden. Neben kundenfreundlichen Öffnungszeiten steht den Hohenloher Bürgerinnen und Bürgern fachkundiges Personal vor Ort zur Verfügung.

Ein weiterer VorteilDer Grüngutplatz verfügt über eine oval angelegte Fahrspur. Entlang dieser Spur sind mehrere Abladestellen eingerichtet.

So können parallel Grüngut und Reisig bequem z. B vom Anhänger abgeladen werden. Dadurch soll ein Rückstau der Anlieferer vermieden werden. Außerdem wird durch die Verkehrsführung in eine Richtung die Ausfahrt ohne Wenden möglich.

Betriebsordnung

Hier finden Sie die Betriebsordnung für die Grüngut- und Reisigplätze der Abfallwirtschaft Hohenlohekreis als PDF-Datei zum Download:

Betriebsordnung