BETty – Die Bio Energie Tonne

BETty Logo 2017BETty ist die BioEnergieTonne für den Hohenlohekreis. Mit ihr werden alle organischen Abfälle aus Haus und Garten getrennt gesammelt. Mit der getrennten Sammlung dieser wertvollen Ressource wird diese einer sinnvollen Wiederverwertung durch Kompostierung zugeführt.

Für wen ist BETty?

BETty ist für Privathaushalte eine Pflichttonne und eine sinnvolle Ergänzung zur Eigenkompostierung. Denn nicht alle organischen Abfälle, wie z.B. Fleischreste oder kranke Pflanzenteile, sind zur Eigenkompostierung geeignet.

In Ausnahmefällen kann auf Antrag eine Befreiung erteilt werden, wenn Sie nachweisen können, dass Sie alle organischen Abfälle aus Haus und Garten ordnungsgemäß im eigenen Garten kompostieren können.
Über die Voraussetzungen der Eigenkompostierung werden Sie auf dem Formular informiert.
Für Gewerbetreibende ist BETty freiwillig. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang folgendes

Merkblatt zur Entsorgung tierischer Abfälle aus Gewerbebetrieben

Sind Behältergemeinschaften möglich?

Haushalte auf einem Grundstück können gemeinsam eine BioEnergieTonne nutzen. Voraussetzung hierfür ist ebenfalls eine Behältergemeinschaft beim Restmüll. Eine Behältergemeinschaft mit Nachbargrundstücken ist nicht möglich

Welche Größen kann ich bestellen?

Die BioEnergieTonne gibt es in den Größen 60 Liter -120 Liter240 Liter. Sie ist eine Leihgabe der Abfallwirtschaft Hohenlohekreis.

Was kostet BETty?

Während die Gebühr für die Restmülltonnen nach Anzahl der Leerungen berechnet wird, wird für die BioEnergieTonne lediglich eine Jahresgebühr unabhängig von der Anzahl der Leerungen erhoben.

Gebührenübersicht


Wie oft wird BETty geleert?

BETty wird 14täglich im Wechsel mit der Restmülltonne geleert. Im Sommer werden sechs zusätzliche Leerungen angeboten, so dass eine wöchentliche Entsorgung der organischen Abfälle gewährleistet ist.


BETty auch für Eigenkompostierer

Für Haushalte, die selbst kompostieren, ist die BioEnergieTonne eine sinnvolle Ergänzung. Denn nicht alle organischen Abfälle gehören auf den Kompost im Garten. Vieles was für die BETty gut ist, ist auf dem Kompost unerwünscht! Schalen von Zitrusfrüchten, kranke oder schwer verrotbare Pflanzenreste sind wertvolle Rohstoffe, auf dem Komposthaufen im eigenen Garten allerdings unerwünscht. Auch für Übermengen an Grasschnitt, Laub und Fallobst empfiehlt sich BETty

Was Betty mag


Hinweise und Tipps zum Umgang mit der BioEnergieTonne

Wird der Biomüll in der Küche bereits möglichst trocken erfasst, können unangenehme Begleiterscheinungen in der Biotonne wie Fäulnisgeruch und Madenausbreitung weitestgehend verhindert werden. Fäulnisbildung und Madenausbreitung werden durch anklebende Abfallreste und Flüssigkeitsbildung am Boden der Biotonne begünstigt.

Biotonne Tipps

 
 
#s3gt_translate_tooltip_mini { display: none !important; }