Änderungen in vielen Bereichen der Abfallwirtschaft notwendig

Verzögerungen bei Sperrmüllabholung um Hausmüll Abfuhren sicherzustellen

Hohenlohekreis: Die Abfuhr der Restmülltonnen, Grünen Tonnen und der BETtys ist im Hohenlohekreis weiterhin gemäß Abfuhrzeiten im Abfallkalender gewährleistet. Um diesen Dienst aufrecht erhalten

zu können, müssen Fahrer unter anderem aus dem Sperrmüllbereich, für diese Hausmüll-Touren abgestellt werden.

Aus diesem Grund kommt es bei der Sperrmüllabholung in den nächsten Wochen zu Verzögerungen. Bereits vereinbarte Termine können voraussichtlich eingehalten werden. Eine Selbstanlieferung von Sperrmüll ist mit der AWH-Servicekarte aktuell noch auf dem Wertstoffhof Stäffelesrain bei Kupferzell-Beltersrot und bei der Arbeitsinitiative Hohenlohekreis-AIH in Neuenstein möglich. Die Öffnungszeiten stehen auf der Homepage der Abfallwirtschaft, in der Abfall-App und im Abfallkalender. „Es soll jeder Einzelne überprüfen, ob eine Entsorgung von Sperrmüll in den kommenden Wochen unbedingt nötig ist“, bittet Sebastian Damm, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft.

Die Säcke, für die zusätzliche Entsorgung von Restmüll mit dem Abfallwirtschafts-Logo, können aktuell weder bei den Rathäusern noch bei der Abfallwirtschaft erworben werden. „Bei zusätzlichem Anfall von Restmüll die Tonne einfach ein weiteres Mal rausstellen, über den Chip wird die zusätzliche Leerung registriert“, rät Silvia Fritsch, Betriebsleiterin der Abfallwirtschaft. Sollte dies nicht möglich sein, bitte bei der Service-Hotline der Abfallwirtschaft melden.

Weitere Änderungen gibt es im Bereich der Ausgabe der Grünen Tonnen für Neuzuzüge. Diese können bis einschließlich 18. April 2020 nicht erfolgen. „Wer keine Grüne Tonne aktuell zur Verfügung hat, soll Leichtverpackungen in Säcken und Papier in Kartons zur Abfuhr bereitstellen“, so Fritsch. Die Farbe der Säcke spiele dabei keine Rolle.

Die Papiersammlungen der Vereine und Flurputzaktionen in den Gemeinden sind ebenfalls bis einschließlich 18. April 2020 eingestellt. Ob es hierfür Ersatztermine geben wird, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Die Bauschuttannahme bei den Firmen Engelhardt in Künzelsau-Nitzenhausen und bmk Steinbruchbetrieb in Öhringen-Unterohrn ist weiterhin möglich. Die Gemeinde Pfedelbach schließt die Erddeponie und die Bauschuttannahme ab Freitag, 20.03.2020.

Die Grüngutplätze im Hohenlohekreis haben bis auf Weiteres geöffnet.

Die Abfallwirtschaft in Künzelsau hat ebenfalls für den Publikumsverkehr geschlossen. Bürger, die ein persönliches Anliegen haben, müssen sich vorab telefonisch unter der Service-Hotline 07940 18555 anmelden. Barzahlungen können nach telefonischer Voranmeldung dienstags und donnerstags getätigt werden.

Die Abfallwirtschaft trifft diese Maßnahmen, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und die Verbreitung des Corona-Virus weiter einzudämmen.  Die Abfall-App ist stets aktuell und informiert über alle anstehenden Veränderungen rund um das Thema Abfall. Sie steht in den gängigen App-Stores unter dem Namen „Abfallinfo HOK“ kostenlos zum Download zur Verfügung

Weitere Informationen auf der Homepage der Abfallwirtschaft www.abfallwirtschaft-hohenlohekreis.de. Gerne berät das Team der Service-Hotline telefonisch unter 07940 18-555.