Gelber Sack

Der Gelbe Sack – 2-wöchentliche Abfuhr von Leichtverpackungen ab 01.01.2021

Am 13. März 2019 hat sich der Kreistag des Hohenlohekreises dafür entschieden, die Sammelsysteme für Altpapier und Leichtverpackungen wieder zu trennen. Die Gründe waren neue rechtliche Vorgaben durch das am 01.01.2019 in Kraft getretene Verpackungsgesetz (VerpackG) sowie vergaberechtliche Vorschriften und wirtschaftliche Gründe. Das bestehende Sammelsystem (Doppelnutzung der grünen Altpapiertonnen) muss daher aufgegeben werden.

In Folge der Trennung der Sammelsysteme haben sich die für die Verpackungssammlung verantwortlichen Dualen Systeme entschieden, die Verpackungsabfälle im Hohenlohekreis ab 2021 mit dem Gelben Sack zu sammeln. Die Erfassung und Verwertung von Leichtverpackungen (LVP) ist nach dem Verpackungsrecht privatrechtlich organisiert – die Verbraucher zahlen bereits mit dem Kaufpreis die Entsorgungskosten. Insofern entscheiden die Dualen Systeme auch über das Sammelsystem und müssen sich lediglich mit den Kommunen abstimmen.

Die Dualen Systeme haben für den Hohenlohekreis eine flächendeckende Sammlung mit dem Gelben Sack ab 2021 vorgesehen. Die Säcke werden alle zwei Wochen abgeholt und das Volumen ist nicht begrenzt. Jeder Haushalt bekommt für seine Verpackungsabfälle eine ausreichende Anzahl Gelber Säcke zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Kosten fallen hierbei weder für den Landkreis noch den Gebührenzahler an. Der Kreistag hat am 13.03.2019 daher einer Verpackungssammlung mit dem Gelben Sack im zweiwöchentlichen Rhythmus zugestimmt.

Datei Handlungsoptionen für den Kreistagsbeschluss am 13.03.2019

Interview: Gemeinsam für mehr Recycling! Michael Wiener

Interview: Gemeinsam für mehr Recycling! Sebastian Damm