Grne Tonne

Grüne Tonne - eine Tonne zwei Funktionen

Alle Leichtverpackungen (keine sonstigen Kunststoffgegenstände) und das Altpapier werden mit der Grünen Tonne eingesammelt. Die Leichtverpackungen werden am ersten Abfuhrtag abgefahren. Eine Woche später, am gleichen Werktag, wird das Altpapier abgeholt.

Jeder Haushalt erhält eine 120-Liter- oder 240-Liter Grüne Tonne als Leihgabe.

Wie bekomme ich die Grüne Tonne?

Die Grüne Tonne ist Eigentum der Fa. Veolia Umweltservice Süd-West GmbH & Co. KG

Grundsätzlich gehört zu jedem Haushalt eine Grüne Tonne und verbleibt auch dort bei Umzug oder Wegzug. Sollte bei Umzug in den Hohenlohekreis oder Hausbau keine Grüne Tonne vorhanden sein, kann innerhalb der ersten drei Monate nach Anmeldung eine Grüne Tonne als Leihgabe abgeholt werden.

- bei der Fa. Veolia in Bretzfeld-Schwabbach (Tel. 07946 94380) für die Gebiete: Bretzfeld, Neuenstein, Öhringen, Pfedelbach

- auf dem Wertstoffhof Stäffelesrain (Tel. 07940 18-555) in Kupferzell-Beltersrot für die Gebiete: Jagst- und Kochertal

Es muss jeweils eine gültige, aktuelle Meldebescheinigung im Original vorgelegt werden.

Bitte rufen Sie vor der Abholung an!

 
Wann wird die Grüne Tonne abgeholt?

Die Grüne Tonne wird in zwei aufeinanderfolgenden Wochen am selben Werktag abgeholt:

  • Montags: Krautheim, Künzelsau 1, Öhringen 1, Schöntal und Weißbach
  • Dienstags: Forchtenberg, Künzelsau 2, Kupferzell, Mulfingen
  • Mittwochs: Dörzbach, Ingelfingen, Künzelsau 3, Öhringen 2, Zweiflingen
  • Donnerstags: Bretzfeld 1, Neuenstein, Öhringen 3, Pfedelbach 1
  • Freitags: Bretzfeld 2, Niedernhall, Pfedelbach 2, Waldenburg

Die genaue Einteilung in den Städten und Gemeinden kann dem Abfallkalender entnommen werden.


Was gehört in die Grüne Tonne?das gehoert in die gruene tonne

Die entscheidende Frage lautet:
Handelt es sich um eine Verpackung?“ - Kann dies mit JA beantwortet werden, darf es in die Grüne Tonne.

Restentleerte Leichtverpackungen aus:

  • Metall: z. B. Dosen, Aluschalen, Verschlüsse, ausgedrückte Tuben
  • Kunststoffe: z.B. Joghurtbecher, Spülmittelflaschen, Verschlüsse, ausgedrückte Tuben, Vakuumverpackungen
  • Verbundstoffe: Verpackungen aus verschiedenen Materialien (z. B. Saft- und Milchkartons)
  • Styropor: sauber, weiß und trocken

in der Folgewoche:

  • Papier: Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Hefte, Kartons, Kartonagen

Hinweis: Die Verpackungen müssen nicht gekennzeichnet sein. Sie können weiterhin den Grünen Punkt tragen, mit einem anderen Logo versehen oder ganz ohne Kennzeichnung sein.


Vereinssammlungen statt Grüner Tonne?

Altpapier (z.B. Zeitungen, Kataloge und Broschüren) wird auch von den örtlichen Vereinen eingesammelt. Die Vereine sammeln bis zu sechsmal pro Jahr in allen Orten und Teilorten des Hohenlohekreises das Altpapier direkt vor der Haustür. Die Abfallwirtschaft veröffentlicht die Termine und organisiert für die Vereine die Container.

Deshalb gilt:
Jeder, der genügend Platz hat, sollte das Papier für die Vereinssammlungen aufheben.

Vorteil:
Die Vereine erhalten für das Sammeln des Altpapiers einen Zuschuss, der in der Regel für die Jugendarbeit verwendet wird.

Abfuhrtermine:
Die genauen Abfuhrtermine für die Sammlungen entnehmen Sie bitte der Rückseite des jeweiligen Abfallkalenders.