Umweltkasper auch 2020 in Kindergärten und Grundschulen

Erfolgstour der Abfallwirtschaft geht in die zweite Runde

Hohenlohekreis: „Über 1.600 begeisterte Kinder aus insgesamt 21 Schulen und Kindergärten an 9 Tagen in 16 Vorstellungen,

das sind die fantastischen Zahlen aus 2019“, erklärt Sebastian Damm, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft. Und Projektleiterin Kerstin Reimann ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Umweltkasper des Puppentheaters Dieter Kussani auch im Jahr 2020 wieder in Kindergärten und Grundschulen des Hohenlohekreises zu Gast sein dürfen“.

Kindern die Themen Energiesparen und Klimaschutz auf spielerisch-verständliche Weise näher zu bringen, ist ein wichtiges Anliegen der Abfallwirtschaft. Die Resonanz in 2019 war durchweg positiv. So waren sich Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer einig, dass es toll zu sehen sei, wie sich die Mädchen und Jungen offen und begeistert miteinbeziehen ließen. Die zweite Runde mit dem Umweltkasper ist für die Wochen von 04. bis 08. Mai und von 11. bis 15. Mai 2020 geplant.

Außerdem können natürlich auch weiterhin spannende Unterrichtseinheiten zu den Fragen „Was ist Energie? Was bedeutet Klima? Was kann jede/r Einzelne von uns zum Klimaschutz beitragen?“ während des ganzen Schuljahres bei der Abfallwirtschaft Hohenlohekreis gebucht werden. Der zeitliche Umfang beträgt zwei Doppelstunden und ist eine Ergänzung des Unterrichts an Grundschulen.

Die Angebote werden gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer dabei sein möchte, darf sich gerne direkt bei der Projektleiterin per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 07940 18-764 anmelden.

Tobias Stromklau Stromi Kasper

Bildunterschrift 1: Vielen Kindern bereits bestens bekannt: Tobias Stromklau, Stromi und Kasper