Photovoltaik – wirtschaftlich, klimafreundlich, regional

Vollbesetzte Aula beim 8. Hohenloher Energieabend

Kupferzell: Mit der Informationsveranstaltung am 05. Dezember 2019 zu Photovoltaik auf Dächern hatten das Landwirtschaftsamt und die Abfallwirtschaft Hohenlohekreis genau den „Nerv der Zeit“ getroffen.

Mehr als 80 Interessierte hatten jede Menge Fragen mitgebracht. Kompetente Auskunft gaben Thomas Braun vom Maschinen- und Betriebshilfsring Schwäbisch Hall e. V. sowie Werner Schmid von der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum Schwäbisch Gmünd.

Fast alle Dächer seien für Photovoltaik-Anlagen geeignet. Bei Ost/West-Ausrichtung ergäbe sich sogar eine breitere Tagesstromerzeugung, als bei Süd-Dächern. Dies wäre besonders für landwirtschaftliche Betriebe wichtig. Durch Direktstromverbrauch in den Morgen- und Abendstunden könne hier eine hohe Wirtschaftlichkeit erzielt werden.

Jede Photovoltaik-Anlage müsse individuell geprüft werden. Der Trend gehe dazu über, immer mehr am Material zu sparen; die Entwicklung setze auf immer schneller zu montierende Anlagen. Allerdings sei die Qualität bei den Solarmodulen ausschlaggebend für ihre Langlebigkeit und niedere laufende Kosten. Informationen gab es auch von Thomas Uhland, Solar Cluster Baden-Württemberg, über das derzeit entstehende Photovoltaik-Netzwerk Heilbronn-Franken, welches vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg gefördert wird.

2019_12_10_Die_Stühle_wurden_knapp_beim_8._Hohenloher_Energieabend.JPG.jpg

Bildunterschrift 1: Die Stühle wurden knapp beim 8. Hohenloher Energieabend.