Tonnenschloss

Fremdmüll? Nein, danke.
Tonnenschloss – ab sofort über die Abfallwirtschaft erhältlich

Auf vermehrte Bürgeranfragen hat die Abfallwirtschaft mit der Erweiterung ihres Serviceangebotes reagiert: Sie stellt ab sofort Tonnenschlösser für die Abfallbehälter zur Verfügung. Die Tonnenschlösser sind für die Behältergrößen von 60 Liter bis 1.100 Liter geeignet und können bei Restmüll- und Biotonnen eingesetzt werden. Das Schloss der Firma Sudhaus wird samt Montage gegen einen Kostenersatz zur Verfügung gestellt und bleibt, wie die Behälter, im Eigentum der Abfallwirtschaft. Lieferung und Montage erfolgt durch einen Mitarbeiter der Firma Kurz bei Ihnen zu Hause. Sie müssen dafür nicht anwesend sein.

Einfache Entleerung
Auf dem Müllfahrzeug entriegelt das Schwerkraftschloss selbständig beim Kippen des Behälters über die Schüttkante. Beim Absetzen wird der Deckel automatisch wieder verriegelt. Kippt die Mülltonne durch Sturm oder Vandalismus um, bleibt der Deckel in verriegeltem Zustand verschlossen.

Wie bekomme ich ein Tonnenschloss?
Das Tonnenschloss kann über das Formular Bestellung Tonnenschloss bestellt werden (bei der Abfallwirtschaft Hohenlohekreis oder bei Ihrem zuständigen Rathaus). Pro Tonnenschloss wird ein einmaliges Nutzungsentgelt fällig. 60-240 Liter: 40,- € - 1.100 Liter: 55,- €. Mit diesem Betrag ist sowohl die Nutzung, als auch die Montage abgedeckt. Das Schloss verbleibt im Eigentum der Abfallwirtschaft.

Jeder muss nach der individuellen Situation selbst entscheiden, ob Schlösser für die eigenen Gefäße notwendig sind oder nicht. Bedenken sollte man dabei:
Stehen die Tonnen für jeden frei zugänglich auf dem Grundstück?
Werden die Tonnen künftig nur zur Abfuhr bereitgestellt, wenn sie tatsächlich voll sind und daher nicht von Fremden noch weiter befüllt werden können?
Nimmt man eventuell kleine Mengen fremden Mülls in Kauf, um sich die Gebühr für das Schloss zu ersparen?

Beratung: Service-Hotline 07940 18-555

tonnenschloss detail